Regeln des Rudels

Die Regeln des Rudels

Regeln des Rudels

Die Silberwölfe in Everquest II
Die Gilde "Die Silberwölfe" auf dem deutschsprachigen Spielserver "Valor" versteht sich in erster Linie als Treffpunkt für aktuelle oder ehemalige Mitglieder der gleichnamigen "Dark Age of Camelot"-Gilde. Wie nehmen jedoch auch gerne neue Mitglieder auf, sofern wir denken, dass sie zu unserer Gemeinschaft passen.

Zwar wird nicht der komplette Regelsatz der DAoC-Gilde übernommen, doch schadet es nicht, sich diesen durchgelesen zu haben. Schließlich wollen wir den guten Ruf der Gemeinschaft auch in andere Spiele tragen.

I. Allgemeines Verhalten
Freundschaft und Hilfsbereitschaft sollen bei der Gilde im Vordergrund stehen. "Die Silberwölfe" sind nicht bloß ein Haufen Spieler, sondern eine Gemeinschaft von Freunden. Tragt daher den Namen mit Stolz und achtet darauf, ihn nicht mit ungehörigen Aktionen zu verunstalten, denn verhält sich ein Mitglied der Silberwölfe ungehörig, so wird das unweigerlich auf das gesamte Rudel übertragen.

Besonders unerwünscht sind in diesem Zusammenhang folgende Verhaltensweisen: Unfairnes, Ungerechtigkeit, Habgier, unflätiges Verhalten und öffentliche Beleidigungen gegenüber Mitspielern sowie Verbale Entgleisungen in all Ihren Formen.

II. Aufnahme
Mitglieder oder ehemalige Mitglieder der DAoC und WoW-Gilde werden automatisch als Mitglieder in das Everquest-Rudel aufgenommen. Neue Spieler können sich bei uns im Forum bewerben, und werden dann zu einer zweiwöchigen Probezeit aufgenommen. Die offizielle Aufnahme geschieht erst dann, wenn am Ende der Probezeit sich zwei Bürgen aus den Reihen der Silberwölfe finden, die die Eignung des Bewerbers bestätigen können. Während der Probezeit hat der Neuling selbständig dafür Sorge zu tragen, sich mit den einzelnen Mitgliedern bekannt zu machen und sie von sich zu überzeugen.

III. Mitgliedschaft
Nach Bestehen der Probezeit, ist der Neuzugang ein vollwertiges Mitglied der Silberwölfe im Rang eines Mitgliedes.

Forum
Jedes Mitglied wird gebeten, sich regelmäßig in unseren Foren über aktuelle Events und Diskussionen zu informieren, und somit auch außerhalb des Spieles zum Gemeinschaftsgefühl beizutragen.

Events
Macht ein Mitglied sich die Mühe und organisiert ein gemeinsames Event, so wird es gerne gesehen, wenn dieses durch die Teilnahme unterstützt wird. Dabei ist gleich von Anfang an zu klären, wer das Event anführt, und nur dessen Anweisungen sollten danach befolgt werden.

Handwerker
Innerhalb der Gilde wird es gerne gesehen, wenn Handwerker ihre Dienste zu vergünstigten Preisen anbieten. Im Gegenzug sollte man die Handwerker unterstützen, indem man ihnen Gegenstände oder Materialien, die sie gebrauchen können, zukommen lässt.

IV. Die Rangordnung
Im Folgenden werden die existierenden Ränge im Rudel der Silberwölfe mit Ihren Funktionen beschrieben:

Welpe
-wurde gerade von der Gilde aufgenommen und hat einen Paten
-kann im Gildenchat lesen und schreiben
Der Welpe ist ein Adept/Neuling im Rudel, der eine zweiwöchige Probezeit absolvieren muss.

Jungwolf
-ist länger als 2 Wochen bei uns und ist possitiv aufgefallen
-kann seine Infos im Gildentool ändern
Mit der Beförderung zum Mitglied wird der Welpe ein Vollmitglied der Wölfe.

Grauwolf
-hat seinen Platz in der Gemeinschaft gefunden, und hat Einsatz gezeigt.
-Twinks der höheren werden ebenfalls als Grauwolf geführt.
-kann neue Mitglieder einladen

Winterwolf
-erster Offiziersrang und gleichzeitig Ratsmitgleid
-ist schon länger bei den Wölfen, und hat hat durch Leistung hervorgehoben
-kann Mitglieder rauswerfen und befördern
-kann einen Gilden-Patron bestimmen und entfernen
-kann Gildenevents verwalten und filtern, und Gildennews eintragen
-kann im Offizierchat lesen und schreiben

Weisswolf
-hat sehr speziele Zusatzaufgaben wie z.B. Allianz-Ratsmitgleid
-keine zusatzrechte

Silberwolf
-ist schon ewig den Silberwölfen treu gewesen
-kann Offiziers-Infos bei anderen Chars eintragen

Alphawolf
-wurde von den Ratsmitgliedern gewählt und bestimmt
-zur zeit gibt es 2 davon
Der Rudelführer ist Leiter der Gilde und somit mit allen Rechten ausgestattet, die das Spiel bietet. Er repräsentiert die Gilde nach außen hin, übernimmt ihre Organisation und Verwaltung und fällt zusammen mit dem Rat die wichtigsten Entscheidungen.
Zur Zeit bestehen 2 Leader, damit gewährleistet ist das häufiger einer online ist.

V. Rollenspiel und Namen
Die Silberwölfe legen seit ihrer Gründung viel Wert auf eine gute Präsentation nach außen. Daher sind alle Mitglieder verpflichtet, ihren Charakteren nur Rollenspiel-gerechte Namen zu geben. Lächerliche, spottende und dumme Namen sind nicht zuträglich für das Gildenimage und sind deshalb nicht gerne gesehen. Anwärtern mit unpassenden Namen wird deshalb auch die Aufnahme in das Rudel verwehrt bleiben.

Als Spieler auf einem Rollenspielserver sind alle Mitglieder ebenfalls dazu verpflichtet, sich an die von SOE festgelegten Verhaltensregeln zu halten. Dazu gehören die Vermeidung von "Realer Welt"-bezogenen Bemerkungen, "Internet-Sprache", sowie andere Abkürzungen oder Wortverfremdungen.

Im gildeninternen Chat-Kanal wird von uns kein Rollenspiel gefordert, hingegen soll der Kontakt mit anderen Spielern die Atmosphäre des Spieles verstärken und nicht zerstören. Wenn ihr mit eurer Spielfigur Handlungen vollführt, so sollte dazu einen Grund haben. Öffentliche Gespräche sollten sich immer an die Spielfigur richten, nicht an den Spieler dahinter.

Additional information