Chronik der Wölfe

Chronik der Wölfe

In dem kleinen Zimmer seht ihr einen Menschen, den Kopf tief über ein Pergament gebeugt. In der rechten Hand hält er einen Federkiel mit dem er undeutliche Zeichen auf das Papier malt. Sein ergrautes Haar lässt ihn weise erscheinen, doch auf eine gewisse Art auch alt und gebrechlich. Auf seinem Tisch stehen zwei Kerzen, die angefangen haben, wild zu flackern nachdem ihr die Türe geöffnet habt.

Als der Mann eurer Anwesenheit gewahr wird, legt er die Feder beiseite und dreht sich zu euch um. "Schön euch zu sehen, junger Freund. Ihr habt Glück, gerade schrieb ich die letzten Worte der Geschichte nieder." Langsam und müde kommen die Worte aus seinem Mund. "Kommt doch herein und setzt euch", spricht er und deutet auf eine mit Kissen gepolsterte Bank. Ihr setzt euch, und nachdem der Chronist der Silberwölfe den Stapel Blätter sortiert hat, beginnt er mit seiner Erzählung. "Nun denn, lasst euch erzählen von Corryn dem Druiden, und von den Silberwölfen, wie sie die dunklen Wolken über Azeroth vertrieben ..."

Additional information